SSV Hagen U17 vs. 1. Mannschaft (2:0) 2:2

Spielberichte von Testspielen
Benutzeravatar
Alex
Beiträge: 1009
Registriert: Di 20. Apr 2010, 20:08

SSV Hagen U17 vs. 1. Mannschaft (2:0) 2:2

Ungelesener Beitrag von Alex » So 15. Jul 2018, 23:02

SSV Hagen A Jg. vs. 1. Mannschaft (2:0) 2:2

Zunächst wollen wir das Testspiel nicht zu hoch hängen da bei der 1. Mannschaft noch einige gefehlt haben und auch neu formiert ist die sich erst mal finden muss.

Es gibt nicht viele Momente in meiner Fußballer Laufbahn die mich wirklich stolz gemacht haben.

Als ich selbst gespielt habe, haben wir mal das Double gewonnen und bin Torschützen König geworden.

Als Jugendtrainer 2x Pokalsieger davon 1x als Jungsjahrgang, Aufstieg in die BZ Liga, Gewinn des Triple (Hallenmeister, Pokalsieger, Kreismeister)

Der Sieg bei Fortuna Düsseldorf (4:2), 2:2 beim Hamburger SV und 3:3 bei Schalke 04.

Aber das was mein Team da gestern abgeliefert hat war einfach nur überragend. Auch wenn ich oftmals mit den Jungs schimpfe, was auch nötig ist, haben sie gestern gezeigt das der Verein eine gute Jugendmannschaft hat der vielleicht die Zukunft sein kann.

Das liegt aber auch an dem Verein selbst was sie daraus machen und vor allem damit umgehen.

Gestern konnte jeder sehen was es heißt seine Fußballmannschaft mehr zu sehen als sein Familie, denn wir sind seit 8 Jahren jeden Samstag/Sonntag im Einsatz, haben unzählige Kilometer abgerissen, Spritgelder verfahren bis der Arzt kommt um die Spieler weiter zu bringen.

Es sind alles Spieler die aus Kreisligen zu uns kommen mit denen wir dann arbeiten, arbeiten und nochmals arbeiten. Wer das in dieser Intensivität nicht betreibt wie wir es machen, kann diese Ergebnisse nun mal nicht vorweisen. Die vermeintlich besten Spieler spielen ja nun mal außerhalb von Hagen.

Natürlich ist es schwierig gegen Mannschaften aus der Westfalen/Landesliga mit zu halten, aber wenn wir uns daran nicht messen, können die Spieler sich nicht verbessern.

Die Mutter aller Trainingseinheiten ist nun mal die Spielpraxis.

Ich bin sehr stolz das meine Mannschaft gestern gezeigt hat was sie kann, was sie gelernt haben und auch ein bisschen unsere Arbeit repräsentiert haben.Denn eines darf man ja auch nicht vergessen, vor der Saison haben uns sehr viele starke Spieler verlassen, wir mussten neue Spieler einbauen und haben jetzt wieder Spieler abgegeben.

Zur neuen Saison müssen wir sehen mehr Konstanz in die Leistungen rein zu bringen da wir da doch noch sehr schwankend sind.

Jahr 9 steht vor der Tür, die Jungs haben nach dem Wochenende 3 Wochen Pause aber dann heißt es wieder:"
Arbeiten, arbeiten, arbeiten........!"

Das schwierige Alter macht die Arbeit nicht unbedingt leichter und schon gar nicht wenn du "nur" Kreisliga A spielen kannst. Dazu sind die Jugendlichen auf der Findung nach sich selbst, sie suchen quasi ihren Platz in der Gesellschaft, haben Schulstress, fangen Lehrstellen an, Freundin kommt mit auf den Plan und dann bist du Trainer, es bleibt aber nicht dabei "nur" Trainer zu sein.

Diese ehrenamtliche Tätigkeit ist im Grunde nicht bezahlbar, nur das wollen einige einfach nicht verstehen was tatsächlich dahinter steckt. Mit 2x die Woche trainieren und nen läppsches Spielchen am Wochenende ist es um Welten nicht getan!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste